Donnerstag, 24. März 2011

Wie entsteht Wahrnehmung? (Bewusstsein)

Wahrnehmung ensteht durch ein feuerndes Muster an Neuronen.
Wenn bestimmte Neuronen nicht feuern oder nur kurz aktiv sind, so werden diese Informationen als nicht wichtig erachtet und deshalb Unterbewusst verarbeitet.
Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Tätigkeit, so erachten wir die eintreffenden Informationen als wichtig und bestimmte Muster an Neuronen feuern ständig, wodurch wir es aktiv wahrnehmen.

Wenn wir uns an etwas erinnern wollen, so rufen wir ein bestimmtes durchgelebtes Muster wieder hervor und durch erneutes Ausführen der Tätigkeit wird das Muster gefestigt und erweitert. Dadurch fällt uns die Tätigkeit immer leichter und wir erinnern uns besser.

Außerdem: Spiegel-Neuronen machen mitfühlen besser möglich.
Wenn man eine bestimmte Tätigkeit ausführt, so feuert ein bestimmtes Muster an Neuronen; Wird dies von einer anderen Person beobachtet, so feuert exakt das selbe Muster an Neuronen und lässt uns ähnlich empfinden oder schon lernen durch einfache Beobachtung.

Wie werde ich reich? Grundideen um Geld zu verdienen...

Wie verdiene ich viel Geld? Wo ist die Goldmine? Wer besitzt die Schlüssel zur Schatzkammer? Ich will 1.000.000 Euro im Monat oder am Tag oder wöchentlich oder jährlich.
Grundsätzlich:
- Arbeitgeber suchen und dort arbeiten...
- Webseite erstellen, Werbung drauf laufen lassen, Marketing betreiben.
- Investieren (Aktien)
- Glücksspiel und Wetten abschließen oder Poker spielen
- Produkt erstellen und verkaufen (eBay, Flomarkt etc.)
- Produkt günstig einkaufen und teurer verkaufen
- Betteln
- Dienstleistung anbieten und verkaufen

Dienstag, 21. Dezember 2010

Beliebt und beantwortet.

wie funktioniert twitter?
-> Kurz-Mitteilungen, welche keiner längeren Überlegung erfordern, können ohne Bedenken übermittelt werden.

wer ist für die deutsche bahn verantwortlich?
-> Die Bundesregierung

was ist g6?
-> Gulfstream G650 (Kampfjet) oder in der Europäischen Union ein inoffizieller Zusammenschluss der sechs einwohnerstärksten europäischen Länder (Gruppe der Sechs).

was ist eigentlich ein blog?
-> Das ist so etwas wie ein Tagebuch, welches jedoch online ist und für die Öffentlichkeit zugänglich. Man kann ein Blog als Plattform für alle möglichen Informationen nutzen.

wieso gibt es jahreszeiten, sowie ebbe und flut oder hochwasser?
-> Jahreszeiten: Der Standort, an dem du dich auf der Erde befindest ändert während der Drehung der Erde um die Sonne ständig seinen Winkel zu der Sonneneinstrahlung. Wenn der Winkel flacher ist, kommen weniger Strahlen pro m³ bei dir an und es wird kälter.
-> Ebbe und Flut: Während sich die Erde rotiert, bewirkt der Mond eine zusätzliche Gravitation auf das Wasser. Der Schwerpunkt zwischen der Gravitation der Erde und des Mondes befinden sich noch innerhalb der Erde, wodurch sich auf der Seite die dem Mond zugewendet ist und auf der Seite die abgewendet ist, beid-seitig Flut herrscht.
-> Hochwasser: Starke, anhaltende Regenfälle, starke Schneeschmelze, Tauwetter mit Regen, Verklausungen, Eisstoß, meist in Kombination mit Niederschlags- oder Schneeschmelzhochwässern, Grundwasserhochstände, Übertritte aus Nachbarflüssen, Bruch von Staudämmen, Übergehen von Dämmen durch Bergrutsch in das Staubecken, Übergehen von Teichen

welche religion ist die richtige?
-> Keine und alle. Es existiert schlicht und einfach keine richtige Religion. Es lassen sich keine Beweise für oder gegen finden. Ich könnte behaupten, dass ein Kuchen zu mir gesprochen hat und mir erklärte, dass es Gott sei. Jedoch könnte ich dies niemandem beweisen und niemand könnte mir das Gegenteil beweisen.
Also rate ich jedem zur Rationalität; Sich "Göttern" zu beugen kann sich hinderlich auf jemandes Leben auswirken.
Das Jenseits wird wohl kaum verurteilen und den Gott einer Fraktion bei sich sitzen haben, welcher seine Allmächtigkeit nicht nutzte um euch auf den "richtigen Pfad" zu führen und euch dann in eine Hölle schickt (soviel zur Gütigkeit). Das Klingt außerdem mehr nach einem Teufel, statt einem Gott.

Samstag, 4. Dezember 2010

Dezember?

Dezember? Der beste Monat für einen Winterspammer.
Januar? Immer noch kalt, aber kein Schwein im Internet erkennbar.
Februar? Immer noch kalt, deshalb bin ich von der Wärme fast untrennbar.
März? Eventuell etwas wärmer, aber jeder ist noch im Winterschlaf und damit ein Penner.
April? Eventuell noch wärmer, aber zu viele schlechte Scherze und Kreativlosigkeit.
Mai? Ich merke die Veränderung in das positive, angenehme, warme, weswegen ich bei gutem Wetter, weniger klage.
Juni? Ich liebe das Wetter größtenteils und ich warte. Schlage höchstens die Zeit tot und mache keine Fehler.
Juli? Hammer geiles Wetter. Ich warte den einen Tag ab und packe erst später.
August, September, Oktober, November? Wird wohl langweilig, nicht besonders und wieder viel zu früh Winter.

Fortsetzung

Der Verdauungsprozess ist am prozessieren.
Das Hungergefühl fühle ich nicht mehr.
Aber es juckt mich überall, als würden mich Grashalme sanft streifen.
Ich kratze natürlich dagegen an, denn es kratzt mich nahezu unaufhörlich.
Dadurch wird wohl nur die Juck-Lage geändert...

Also werde ich wohl versuchen das Jucken zu ignorieren.
Ich merke schon: Ich merke vom Jucken weniger.
Am jucken finde ich keinen gefallen, ich könnte zwar diese Stellen erreichen,
aber dadurch nur das Verlangen erhöhen zu kratzen und Widerstand wäre nahezu unmöglich.
Dennoch werden weiterhin nervige Impulse gesendet...

Der Verdauungsprozess ist am prozessieren.
Also werde ich wohl versuchen das Jucken zu ignorieren.
Das Hungergefühl fühle ich nicht mehr.
Ich merke schon: Ich merke vom Jucken weniger.
Am jucken finde ich keinen gefallen, ich könnte zwar diese Stellen erreichen,
aber dadurch nur das Verlangen erhöhen zu kratzen und Widerstand wäre nahezu unmöglich.
Aber es juckt mich überall, als würden mich Grashalme sanft streifen.
Ich kratze natürlich dagegen an, denn es kratzt mich nahezu unaufhörlich.
Dennoch werden weiterhin nervige Impulse gesendet,
dadurch wird wohl nur die Juck-Lage geändert.

Die Thunfisch-Pizza involvierung

Sie ist im ofen und ich bin gerade erst heim gekommen.
Mein Körper ist absolut ausgelaugt und ich will nur noch meinen Hunger stillen.
Der Fernseher läuft und hält mich wach.

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Dinge die ich mag

Kekse und Milch.