Samstag, 25. September 2010

Mir ist langweilig

Was soll ich tun?
Ich sitze zwischen der Schwelle des Wach-Bleibens und Schlafen-Gehens.
Stehen oder liegen?
Es wird im liegen enden, aber wie lange werde ich noch stehen?
Rhetorische Fragen sind nervig, für mich jedenfalls, dennoch verwende ich sie.
Ich bin müde und schreibe, außerdem höre ich Musik und bin nicht mehr so ganz mit meinem Bewusstsein anwesend. Es wird langsam hell, das stört mich und turnt mich ab. Vermutlich werde ich mich deshalb schlafen legen.
Ich bin schon satt und nicht mehr voll, also kann ich nun problemlos schlafen.
Wieso liege ich nicht schon im Bett?
Ich habe keine Lust mich hinzulegen. Wieso?
Weil ich wohl noch etwas Musik hören will und wach bleiben möchte.
Wieso möchte ich wach bleiben?
Weil ich nicht wach rumliegen will, glaube ich. Ich bin mir da selber nicht so sicher und habe keine Lust weiter darüber nachzudenken, vermutlich bin ich zu müde dafür.
Wen interessiert das?
Niemanden, deshalb hör ich jetzt auf zu schreiben und schau mal wie lang ich noch wach bleiben werde.

Keine Kommentare: